Thursday, 02 December 2021

Einstöckiges Haus mit oder ohne Garage?

By REDAKTION, 11 01 2021 in Beratung | Haus und Garten

Wenn Sie ein Haus bauen, müssen Sie vor allem die aktuellen Bedürfnisse der ganzen Familie und das Ihnen zur Verfügung stehende Budget berücksichtigen. Der Bau einer Garage wird oft von den Gegebenheiten des Grundstücks oder der Möglichkeit einer Auffahrt bestimmt. Auch wenn Sie im Moment kein Auto haben, lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob Sie in Zukunft eine Garage brauchen werden.

Typen von Garagen

Für die Platzierung einer Garage können Sie aus folgenden Möglichkeiten wählen:

1. Garage im Korpus des Gebäudes

Der größte Vorteil einer solchen Garage ist die Platzersparnis auf dem Grundstück, insbesondere bei kleineren (und vor allem schmalen) Grundstücken. Allerdings müssen wir darin für eine gute Belüftung sorgen und den Garagenbereich vorschriftsmäßig vom übrigen Gebäudeteil trennen, damit die Abgase nicht ins Haus gelangen. Eine Garage im Baukörper ist in erster Linie eine Gefahr für den Wärmeaustritt. Es ist jedoch möglich, eine Garage zu realisieren, die luftdicht ist und keine Verluste in der Energieeffizienz erzeugt. 

2. freistehende Garage

Dies ist eine bessere Option für Häuser mit einer kleinen Grundfläche. Es ist auch eine gute Lösung für Besitzer von größeren Grundstücken. Der Vorteil ist, dass die Abgase nicht in das Haus eindringen. Außerdem können wir zusätzlichen Platz für z.B. eine Werkstatt oder einen Abstellraum für Gartenmöbel berücksichtigen. Für eine freistehende Garage ist jedoch eine Baugenehmigung erforderlich, und die damit verbundenen Verfahren sind zeitaufwendig und teuer (zu den Kosten gehört u.a. der Kauf einer Garagenbaukonstruktion).

3. Carport

Eine kostengünstige Alternative zu einer Garage kann eine einfachere bauliche Lösung sein, z.B. ein Carport. Es lohnt sich, ihn zu platzieren, wenn Sie Platz in der Auffahrt haben. Es ist keine Baugenehmigung erforderlich.

Aufbau eines Hauses mit einer Garage

Nicht nur Regen und Schnee sind für die Besitzer von Häusern mit Garagen nicht schlimm. Ein eingebauter Unterstand für ein Auto hat einen weiteren Vorteil – er kann als zusätzlicher Raum dienen, in dem neben dem Auto auch Reifen, Fahrräder oder für die Arbeit auf einem Grundstück nützliche Geräte untergebracht werden können. Das spart nicht nur Platz auf dem Grundstück, sondern vermeidet auch die Notwendigkeit, vom Haus in eine separate Garage umzuziehen, was besonders bei schlechtem Wetter lästig ist.

Wenn Sie zwei Autos haben, wählen Sie ein Hausprojekt mit einer Doppelgarage. Es ist eine praktische und bequeme Lösung, denn neben einem Parkplatz gewinnen Sie viel zusätzlichen Raum, der erfolgreich als Werkstatt oder als Hauswirtschaftsraum für die Lagerung verschiedener Geräte genutzt werden kann. Der Raum über der Garage hingegen kann als Waschküche mit Trockenraum, Hobbyraum, Kinderspielzimmer oder als zusätzliches Schlafzimmer genutzt werden.

Aufbau eines Hauses ohne Garage

Projekte von Häusern ohne Garage werden am häufigsten von Besitzern von kleinen Grundstücken, solchen mit untypischer Form oder im Falle eines begrenzten Budgets gewählt. Manchmal ist die Begrenzung auch die Entwicklungsbedingungen, die durch den lokalen Entwicklungsplan auferlegt werden. Investoren, die eine Garage als freistehendes Gebäude mit erweitertem Wirtschaftsraum bauen wollen, entscheiden sich auch für Häuser ohne Garage.

Related Posts

Beratung
Haus und Garten

Einstöckiges Haus mit oder ohne Garage?

Wenn Sie ein Haus bauen, müssen Sie vor allem die…

BY REDAKTION, 11-01-2021

Beratung
Business
Sonstiges

Pflegearbeit oder lohnt sich das?

Jobs in der Altenpflege werden in unserem Land immer beliebter.…

BY REDAKTION, 30-08-2021

Haus und Garten
Lifestyle
Sonstiges

Mögen Kinder den Weihnachtsmann?

Ein freundlicher alter Mann mit einem dicken Bauch und einem…

BY REDAKTION, 07-09-2021